Dt. Fanconi-Anämie-Hilfe e.V. Kontakt   

Deutsche Fanconi- Anämie- Hilfe e.V.

Meisterschaftslauf

Teilnahme unsers FA-Sportbotschafters

Achim Heukemes am

     "Internationalen
       6 TAGE-LAUF
       in Erkrath 2004"

      Start: Sonntag, 1. August 2004, 15 Uhr
      Ziel:  Samstag, 7. August 2004, 15 Uhr

      Infos der Veranstalter:                 www.cosibullig.de                                        
      aktuelle Fotos und Berichte
      (bitte einzeln anklicken):
              Tag 1  - Tag 2  - Tag 3  - Tag 4  - Tag 5  - Tag 6

                                                                     zurück zur Startseite 6-Tage-Lauf


Erster Lauftag _START
1./2. August 2004, 15.00 Uhr



Achim Heukemes (läuft für knochenmarkerkrankte Fanconi-Anämie-Kinder)


vor dem Start (Achim Heukemes mit Startnummer 23, Mitte)

Fotos: Deutsche Fanconi-Anämie-Hilfe e.V.


Presseartikel

WESTDEUTSCHE ZEITUNG
Montag, 2. August 2004









Tagesbericht

Tag 1
01.08.2004 15.00 - 02.08.2004 15.00 Uhr
Hochsommerliche Temperaturen um die 30 ° C, bei fast Null Schatten, kennzeichneten den ersten Tag des Erkrather 6-Tage-Laufes. So wunderte es nicht, dass die Top-Favoriten Achim Heukemes und Paul Beckers die kühlere und wesentlich leichtere Luft der Nacht nutzten, um ordentlich Kilometer vorzulegen. Während das gesamt übrige Feld in der Nacht eine kleine Unterbrechung einlegte, zogen die beiden Runde um Runde ihre Bahn. Obwohl es viel zu früh ist, um Spekulationen über den Ausgang des Rennens anzustellen, kann man sich im Männerfeld auf eine interessante Auseinandersetzung einstellen! Der Weltrekord könnte durchaus in Gefahr geraten. Bei den Damen geht es etwas geruhsamer, aber nicht weniger interessant zu. Heike Pawzik hat sich scheinbar einen kleinen Vorsprung vor Cornelia Bullig erarbeitet. Insider wissen aber, das dies nur eine Momentaufnahme ist. Auch hier sind zumindest der Deutsche Rekord, wenn nicht gar (Altersklassen-)Weltrekorde in Gefahr.
Siegfried Bullig, 02. 08. 2004




Fotos: Deutsche Fanconi-Anämie-Hilfe e.V.



Erster Lauftag - Zwischenzeiten

03.a) Montag, 2.8.04 - 15 Uhr (nach 24 von 144 Stunden)
Herren

Platz Name
Start-Nr.
Land
Anzahl Runden
km/h
Gesamt-km
1. Heukemes, Achim
23
Deutschland
475
7,92
190,2
2. Beckers, Paul
13
Belgien
462
7,71
185,0
3. Tarascio, Vincenco
29
Italien
412
6,87
164,9
4. Kiss, Zoltan
26
Ungarn
390
6,51
156,1
5. Chmel, Christian
18
Österreich
379
6,32
151,7

03.b) Montag, 2.8.04 - 15 Uhr (nach 24 von 144 Stunden)
Damen

Platz Name
Start-Nr.
Land
Anzahl Runden
km/h
Gesamt-km
1. Pawzik, Heike
6
Deutschland
371
6,19
148,5
2. Bullig, Cornelia
4
Deutschland
349
5,82
139,7
3. Nardin, Maria Teresia
7
Italien
315
5,26
126,1
4. Bayer, Else
2
Deutschland
305
5,09
122,1
5. Bodet, Christine
3
Frankreich
300
5,00
120,1

02.) Sonntag, 1.8.04 - 21 Uhr (nach 6 von 144 Stunden)
Herren

Platz Name
Start-Nr.
Land
Anzahl Runden
km/h
Gesamt-km
1. Heukemes, Achim
23
Deutschland
150
10,01
60,1
2. Beckers, Paul
13
Belgien
147
9,81
58,9
3. Tarascio, Vincenco
29
Italien
147
9,81
58,9
4. Hardel, Claude
22
Frankreich
143
9,54
57,3
5. Graf, Karl
21
Deutschland
141
9,41
56,5

01.) Sonntag, 1.8.04 - 18 Uhr (nach 3 von 144 Stunden)
Herren

Platz Name
Start-Nr.
Land
Anzahl Runden
km/h
Gesamt-km
1. Hardel, Claude
22
Frankreich
83
11,08
33,3
2. Heukemes, Achim
23
Deutschland
77
10,28
30,8
3. Kainz, Felix
25
Deutschland
76
10,14
30,5
4. Tarascio, Vincenco
29
Italien
76
10,14
30,5
5. Beckers, Paul
13
Belgien
74
9,88
29,6


Auszüge aus www.cosibullig.de
Die Rekordlisten des 6-Tage-Laufs beginnen mit Edouard P. Weston, der als erster Mensch im Dezember 1874 die 500 Meilen-Grenze (800 km) überwand. Die 1000 Kilometer-Schallgrenze wurde erstmalig von James Albert im Februar 1888 übertroffen. George Littlewood verbesserte im gleichen Jahr die Bestleistung auf 1003,832 Kilometer. Diese Bestmarke wurde erst fast 100 Jahre später von Yiannis Courus überboten!!! Der Deutsche Rekord wird mit 843,274 km von Achim Heukemes gehalten, aufgestellt als Durchgangsleistung bei seinem Weltrekordversuch über 1000 Meilen (=1.600 km) 2002 in Hamburg.

Seit November 1990 steht der Weltrekord der Damen bei 883,631 km, gehalten von der Neuseeländerin Sandra Barwick. Der Deutsche Frauenrekord gehört Renate Nierkens, aufgestellt mit 738,230 km im Oktober 1990 in Gateshead/GBR.

Mit dem ersten international besetzten 6-Tage-Bahnlauf, der in Deutschland stattfinden wird, schließt die Veranstaltung in Erkrath eine Lücke im Angebot für die 6-Tage-Läufer. Lediglich in den USA (NEW York) und in Australien (Colac) werden regelmäßig 6-Tage-Läufe angeboten.


DANKE und ein großes Kompliment
den Veranstaltern Cornelia und Siegfried Bullig
sowie den Helfern und Helferinnen
für die phantastische Vorbereitung
und die Organisation des 6-Tage-Laufs !!!

aktuelle Fotos und Berichte
(bitte einzeln anklicken):
             
Tag 1  - Tag 2  - Tag 3  - Tag 4  - Tag 5  - Tag 6


zurück zum Seitenanfang


Deutsche Fanconi-Anämie-Hilfe e.V.
[ Was ist Fanconi-Anämie ]
[ www.fanconi.de ]

 
10. August 2004